In der 4. und 5. Woche

Das Neueste steht zu oberst.

Sonntag, 3. Advent. Die kleinen Zwerge wachsen nun rasend schnell. Man kann direkt zuschauen, wie sie strammer werden. Außer viel geschlafen (ist wichtig für's Wachsen) wird auch ordentlich gefuttert. Und bei Mama gibt es dann den leckeren Nachtisch. Craxel hat immer noch gut Milch für alle.
Heute zum 3. Advent soll uns wieder ein nettes Video Freude machen. Im Hintergrund hört man leise den "Andachtsjodler" - ein altes geistliches Lied aus den Bergen (ursprünglich Südtirol). Die Welpen lieben es ;-)

Schon seit ein paar Tagen sind die Welpen nun in den großen Auslauf im Wohnzimmer umgezogen. Dort haben sie ein kuscheliges Schlafhaus und eine Kiste mit Einlage und Heu, an die sie sich als Hundetoilette gewöhnen sollen. Das klappt bereits ganz prima, nicht immer, aber immer öfter. :-)
Bald werden wir den Auslauf zu einem kleinen Abenteuerspielplatz herrichten. Noch ist der Bewegungsradius der Zwerge nicht so groß, das ändert sich aber von Tag zu Tag. Und einen gesunden Appetit haben die Zwerge auch.

7. Dezember. Also, der feine Welpenbrei, genau genommen ein hochwertiges Mousse, angereichert mit Ziegenmilchpulver, schmeckt uns nur mäßig gut. Jeder schleckt ein bisschen daran rum, mehr aber auch nicht. Mit großem Appetit hat es nur die Craxel weggeschlappert. Seit 2 Tagen füttere ich zu und am besten geht (wie immer) das rohe Rindertartar. Da wird richtig geschmatzt.

6. Dezember, Nikolaustag. Eigentlich wollten wir ein Bildchen zusammen mit dem Nikolaus machen, aber da wollte keiner so recht mitmachen. :-) Denn heute musste sich die Zwergenschar auf das erweiterte Terrain konzentrieren. Nun geht es jeden Tag ein Stückchen weiter hinaus. Da wird schon ordentlich gejammert, aber zwischendurch auch geschoben und geschubbst und lautstark protestiert. Wird es zu ruppig, gehen gleich die Mama und die große Schwester dazwischen - die Erziehung beginnt.

Seit heute früh, 4. Dezember (nun sind die Welpen 25 Tage alt), darf das Edelweiß endlich mit den kleinen Zwergen spielen und sie bemuttern. Nun werden die Welpen gleich von drei Hündinnen betreut: die Mama "Craxel", bei der man so ziemlich alles darf. Dann die große Schwester "Edelweiß", die schon eher mal zeigt, dass sie etwas nicht mag und zu guter Letzt noch unser "Fräulein Rottenmeier", unsere alte DaTii, bekannt als sehr strenge Gouvernante, bei der man sich unbedingt benehmen muss.

Freitag, 3. Dezember. Über Nacht hat es kräftig geschneit und nachdem die sieben Zwerge und die Mama frisch versorgt waren, ging es erst einmal an's  Schneeräumen. Danach zurück in die Welpenstube, in der es langsam turbulenter wird. Das Kräftemessen beginnt und die Stimmchen werden auch schon trainiert.

Guten Morgen ... Craxel liebt das Stillkissen, schläft ganz entspannt.

 

Heute, am 1. Dezember, lassen wir die 3. Woche hinter uns und starten froh gelaunt in die 4. Woche. Froh gelaunt deshalb, weil endlich auch das Edelweiß mit ins Welpenhaus darf. Sie hat es sich so sehr gewünscht. Zwar noch unter leichtem Protest von Mama Craxel, wenn Edelweiß zu sehr die Welpen "betreut", aber sie duldet es zunehmend, dass die große Schwester auch zu ihren Welpen darf. Dazu ein kleines Video...

Weiter geht es hier mit der 6. und 7. Woche

Letzte Aktualisierung:

27.06.22 Edelweiß' Bäuchlein wächst I-Wurf (2022 mit Edelweiß)

Tolle Kromi-Fan-Artikel mit "herzigem" Slogan gibt es im ProKromi-Shop. Gleich mal vorbeischauen - es lohnt sich!

www.pro-kromfohrlaender-zucht.de/links/prokromi-shop/

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Angela C. Böhrensen